Swift wird auch bei Preisverleihung politisch: «Geht raus und wählt»

Popstar Taylor Swift (28) hat ihre Fans bei der Verleihung der American Music Awards erneut aufgerufen, im November wählen zu gehen.

Swift wird auch bei Preisverleihung politisch: «Geht raus und wählt»

 

Los Angeles (dpa) - Popstar Taylor Swift (28) hat ihre Fans bei der Verleihung der American Music Awards erneut aufgerufen, im November wählen zu gehen. «Dieser Preis - wie alle anderen Preise, die heute vergeben werden - basiert darauf, wen die Leute gewählt haben. Und ihr wisst, was die Leuten noch wählen können», rief Swift bei ihrer Dankesrede für die Auszeichnung als «Künstler des Jahres». «Am 6. November sind die Kongresswahlen. Geht raus und wählt. Ich liebe euch.»

Bei der Gala in der Nacht zu Mittwoch in Los Angeles räumte die Musikerin («Shake it Off») vier Preise ab. Über die Gewinner hatten Fans im Internet entschieden.

Swift hatte sich zuvor via Instagram für die demokratischen Kandidaten in ihrem Heimatstaat Tennessee ausgesprochen. Nach dieser für die Sängerin ungewöhnlich politischen Botschaft sprang die Zahl der Registrierungen für die Wahl deutlich an. Bei der Abstimmung werden das gesamte Abgeordnetenhaus und ein Drittel des Senats neu besetzt.



Nachrichten zum Thema