Emine Erdogan: Türkische Frau ist Hoffnung für die Welt

Emine Erdogan: Türkische Frau ist Hoffnung für die Welt

Emine Erdogan: Türkische Frau ist Hoffnung für die Welt

Die Gattin von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, Emine Erdogan hat gesagt, dass die türkische Frau mit ihrer Stimme des gesunden Menschenverstands auch Hoffnung für die Welt ist. Erdogan nahm an der vom Frauenkomitee der  Hak-İş Konföderation unter dem Motto, „Aus Sich der Gewerkschaften Methoden für die Lösung der Probleme von Frauen in der Arbeitswelt“ organisierten Abschlusssitzung teil. Bei ihrer hier gehaltenen Rede sagte Emine Erdogan, dass die anatolische Frau vielseitig ist. In den vergangenen Jahren seien für die Frauen im Arbeits- und Sozialleben neue Erleichterungen geschaffen worden sagte die Gattin des Staatspräsidenten und führte weiter wie folgt aus: „Unser gemeinsamer Wille ist, noch mehr Frauen in Entscheidungsmechanismen zu sehen. Eine Politik ohne Frauen und eine Regierung ohne die Frauenperspektive ist nicht nur für Frauen, sondern für die ganze Gesellschaft ein Minus. Ich sehe unsere Geschäftsfrauen mit internationalem Erfolg und Akademikerinnen, die die Horizonte unserer Jugendlichen erweitern. Dass Unternehmerinnen mit kleinen Schritten ihre eigenen Geschäfte aufbauen, macht uns mehr Mut.“

Nach Worten von Emine Erdogan könnten die Frauen, die schiefen Sachen auf der Welt in die richtigen Bahnen lenken. „Vorausgesetzt wir glauben an uns. Vorausgesetzt wir sind von unserem Potenzial überzeugt, die Welt zu verändern“ so Erdogan weiter.

„Die türkische Frau, die der gesunde Menschenverstand und das Gewissen der Menschheit ist, ist auch Hoffnung für die Welt. So Gott will, werden wir in Solidarität von Frau und Mann unsere Zukunft formen. Dachorganisationen wie Hak-İş sind Orte, wo diese Solidarität zum Vorschein kommt. Wenn wir gegen die Probleme gemeinsam vorgehen, können wir auch große Ziele gemeinsam erreichen. Seid stark, damit auch unser Volk stark ist“ so die Gattin des Staatspräsidenten weiter.



Nachrichten zum Thema