Mörserangriff in Afrin der türkischen Streitkräfte

Bei einem Mörserangriff auf die syrische Stadt Afrin sind 30 Terroristen des syrischen Ablegers der PKK, PYD/YPG, außer Gefecht gesetzt worden.

Mörserangriff in Afrin der türkischen Streitkräfte

Bei einem Mörserangriff auf die syrische Stadt Afrin sind 30 Terroristen des syrischen Ablegers der PKK, PYD/YPG, außer Gefecht gesetzt worden.

Die türkischen Streitkräfte nahmen vor der einer eventuellen Operation in Afrin Ziele in der Stadt unter Beschuss. Der Beschuss wurde von Stellungen der Grenzwachen durchgeführt. Dabei wurden mehrere PYD/YPG-Ziele zerstört.

Derweil hat die Freie Syrische Armee ihre Vorbereitungen für den Bodeneinsatz bei einer Afrin-Operation abgeschlossen. Eine 20.000 Mann große Einheit wartet auf einen Einsatz in Afrin.  



Nachrichten zum Thema