• Video-Galerie

Brüssel-Kontakte von Erdoğan

Der Staatspräsident wird am Rande des Nato-Gipfels verschiedene Gespräche führen.

Brüssel-Kontakte von Erdoğan

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat am zweiten Tag des Nato Gipfels in Brüssel wieder ein intensives Programm.

Als erstes nahm Erdoğan heute an der dritten Sitzung der Staats- und Regierungschefs der Nato-Staaten teil. Anschließend kam Staatspräsident Erdoğan mit dem italienischen Regierungschef Guiseppe Conte zusammen.

Danach wird Erdoğan an der Afghanistan-Sitzung teilnehmen. Am Rande des Nato-Gipfels wird Staatspräsident Erdoğan auch Gespräche mit seinen französischen-, ukrainischen- und bulgarischen Amtskollegen, Emmanuel Macron, Pedro Poroschenko und Rumen Radev zusammen kommen.

Für den Nachmittag sind Gespräche mit dem afghanischen Staatspräsidenten, Ashraf Ghani und dem griechischen Premierminister, Alexis Tsipras vorgesehen.

Staatspräsident Erdoğan wird nach Abschluss des Nato-Gipfels in die Türkei zurückkehren.



Nachrichten zum Thema