Nationale Projekte in der Verteidigung (2018-03)

Die nationalen kamikazedrohnen der Türke.

Nationale Projekte in der Verteidigung (2018-03)

 

 

Im Kampf gegen den Terror wollte die Türkei von den USA Kamikaze-Drohnen kaufen, aber die USA wollten keine verkaufen. Nun hat die Türkei die ersten einheimischen Kamikaze-Drohnen Alpagu und Kargu sowie zu Überwachungs- und Erkundungsmissionen Togan produziert und eingesetzt.

Wir bringen eine Bewertung von Tarkan Zengin von der Türk Harb-Iş-Gewerkschaft.

In den vergangenen Jahren hat die Türkei mit ihren Produkten in der Verteidigungsindustrie Aufmerksamkeit erweckt. Die zu Dreharbeiten in der Filmbranche entwickelten Drohnen werden mittlerweile in zahlreichen Bereichen eingesetzt. In diesem Rahmen besitzenden Drohnen im Kampf gegen den Terror sehr große Vorteile. Die Türkei produziert mit einheimischen Mittel ihre eigenen Drohnen. Im Kampf gegen den Terror wollte die Türkei von den USA Kamikaze-Drohnen kaufen, aber die USA wollten keine verkaufen. Es war überraschend, dass die USA der Türkei keine Drohnen verkaufen wollte, obwohl sie ein strategischer Partner war und die Drohnen im Kampf gegen den Terror sehr effektiv sind. Aber die Türkei machte diesen Umstand zu einer Gelegenheit und begann mit der Produktion und dem Einsatz von einheimischen Drohnen. Mittlerweile hat die Serienproduktion der einheimischen Drohnen begonnen, wobei eigene menschliche Ressourcen und einheimische Möglichkeiten verwendet wurden. Dass nun auch andere Länder von den türkischen Drohnen kaufen wollen, zeigt den Erfolg der Türkei. Die Türkei ist eines jener drei Länder weltweit, die Kamikaze-Drohnen herstellen können. 

In der Drohnen-Technologie hat die Türkei eine sehr wichtige Dimension erreicht. Die als neue Soldaten in der Luft“ genannten „bewaffneten Kamikaze-Drohnen“ werden in serie produziert und von den Sicherheitskräften eingesetzt. Nehmen wir die drei Drohnen unter die Lupe, die vom Defense Technologies Engineering STM entwickelt und produziert werden. Diese sind. ALPAGU (Starrflügel-Drohne), KARGU (rotierende Flügel-Angriff-Drohne) sowie TOGAN (rotierende Flügel-Aufklärungsdrohne).  STM ist ein Unternehmen, das auf Beschluss des Exekutivrates der Verteidigungsindustrie gegründet wurde, um für die türkischen Streitkräfte (TSK) und das Staatssekretariat für Verteidigungsindustrie (SSM) Aufgaben wie System-Engineering, technische Unterstützung, Projektverwaltung und Technologietransfer zu erfüllen.

Die ersten türkischen Kamikaze- und Überwachungsdrohnen wurden der Kommandantur der Sondereinheiten und Marine im November 2017 übergeben. Die einheimische Kamikazedrohne Kargu wurde bei der Operation Olivenzweig im syrischen Afrin eingesetzt. Kargu verfolgte eine fliehende fünfköpfige Terroristengruppe und explodierte in ihrer unmittelbaren Nähe. Mit der Drohne Kargu konnten die Sonderheiten die Terroristen aus fünf Kilometer Entfernung eliminieren. Nach Afrin sind die Drohnen nun auch in Kandil der Alptraum der Terroristen.  

ALPAGU (Starrflügel-autonome taktische Angriffsdrohne) 

Die nationalen Drohnen gehören gegenwärtig zu den effektivsten Mitteln in der asymmetrischen Kriegsführung und Anti-Terroroperationen. ALPAGU bedeutet „Held, der allein den Feind angreift“. Die Drohne kann von einem Soldaten getragen werden. Sie kann die Ziele erfassen und die feindlichen Elemente außer Gefecht setzen.

Dem Hersteller STM zufolge besitzt ALPAGU folgende technische Eigenschaften: Es ist eine pneumatische tragbare Drohne und kann hochpräzise Überwachungs- und Aufklärungsmissionen durchführen, wobei ALPAGU seine Autonomie durch ausgefeilte Computer-Vision und Tiefenfunktionen erhält und mit Lernalgorithmen bei Einsätzen wie Verfolgung, Erkennung und Klassifizierung von statischen oder beweglichen Zielen effektiv eingesetzt werden kann.  

KARGU (rotierende Flügel autonome Angriffsdrohne)

Kargu bedeutet „Beobachtungsturm auf Bergspitze“ oder „Habicht“. Sie wird auch „bewaffnete Kamikazedrohne mit rotierenden Flügeln“ genannt. Dem Hersteller STM zufolge besitzt KARGU folgende technische Eigenschaften: Kargu ist eine autonom oder mit Fernsteuerung fliegende einheimische Angriffsdrohne mit rotierenden Flügeln.  Kargu kann bei Tag und Nacht operieren, unterschiedliche Munition tragen und auch bewegliche Ziele treffen. Neben einer Selbstzerstörungsfunktion kann die Drohne zur Selbstzerstörung in einer festgelegten Höhe eingestellt werden.

 

TOGAN (rotierende Flügel autonome Aufklärungsdrohne)

Der Name Togan kommt von der Vogelart Falke, die mit scharfen Augen qualifizierte Beobachtungen machen und mit starken Flügeln im Kreis fliegen können. Dem Hersteller STM zufolge besitzt KARGU folgende technische Eigenschaften: Die Drohne ist für generelle Aufklärung- und Überwachungsmissionen entwickelt worden. Das System führt hochpräzise Überwachungs- und Aufklärungsmissionen durch, um das Bedrohungsbewusstsein im taktischen Einsatzbereich zu erhöhen. Aufgrund seiner Portabilität kann es von einer einzigen Person im Autonom- oder Manuelmodus eingesetzt und gelenkt werden.

Diese nationalen Drohnen machen den Terroristen eine Flucht unmöglich. Sie haben die Eigenschaft, die Terroristen auch im kleinsten Versteck aufzuspüren und außer Gefecht zu setzen. Alpagu und Kargu sind in weniger als eine Minute einsatzbereit. Sie können Antipersonenmunition tragen und mit einer Stundengeschwindigkeit von 120 bis 140 Kilometern auf das Ziel zufliegen. Die Munition zerstört alle Ziele im Radius von 20 Quadratmeter. Mit ihren nationalen Produkten ist die Türkei weiterhin ein Alptraum für alle Terrororganisationen, gegen die sie kämpft.

      Das war eine Bewertung von Tarkan Zengin von der Türk Harb-Iş-Gewerkschaft.

 



Nachrichten zum Thema