Sport aus aller Welt (2017-44)

Lewis Hamilton ist zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister geworden.

Sport aus aller Welt (2017-44)

Der Motorsport geht dem Ende zu. Der Weltmeister in der Formel 1 steht fest und in der MotoGP-Klasse steht nur noch ein Rennen aus. Der Schweizer Roger Federer hat den 95. Titel seiner Karriere geholt.

 


Der Brite Lewis Hamilton hat vorzeitig die Formel- 1-Weltmeisterschaft gewonnen.  In der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt fuhr er nach 71 Runden auf der 4.304 Meter langen Hermanos Rodrigez Piste als neunter über die Ziellinie. Doch die Platzierung reichte dem Briten, um vorzeitig seinen vierten WM-Titel zu feiern.

 

In der ersten Kurve des 17. Rennens der Saison touchierten sich die Boliden von Vettel, Verstappen und Hamilton. Der rechte Hinterreifen des Boliden von Hamilton platzte und der rechte Frontflügel von Vettels Ferrari wurde beschädigt. Max Verstappen profitierte davon und wurde erster.

 

 

Sebastian Vettel wurde vierter und Lewis Hamilton neunter.

 

Stand Fahrer-WM

 

1.Lewis Hamilton    331   Punkte
2.Sebastian Vettel  277     "
3.Valtteri Bottas      262.    "
4.Daniel Ricciardo.  192.    "
5.Kimi Raikkonen   188.    "
 

Das 18. Rennen der Formel 1 findet am 12. November in Brasilien statt.

 


Wer wird Weltmeister in der MotoGP? Beim Großen Preis von Malaysia, dem 17. Rennen der Saison, wurde Andrea Dovizioso erster und Marc Marquez vierter. Die Platzierungen machen den Kampf um die Weltmeisterschaft noch einmal spannend.
Auf der 5,5 Kilometer langen Strecke ließ Jorge Lorenzo, der auf der Spitzenposition lag, fünf Runden vor dem Ende des Rennens seinen Teamkollegen Dovizioso vorbei, damit er noch seine Chance auf den WM-Titel wahren konnte.

 

Lorenzo wurde vor Johann Zarco dritter.

Marc Marquez fuhr als vierter über die Ziellinie.

Dovizioso konnte somit bis auf 21 Punkte auf Marquez im Kampf um den WM-Titel aufschließen. Das 18. Rennen findet am 12. November in Valencia statt.

 


Roger Federer hat den 95. Titel seiner Tenniskarriere in Basel gewonnen. Im Finale des ATP-Hartplatzturniers in Basel traf Federer auf Del Potro. Der Schweizer Federer entschied das Finale mit 2:1 für sich (6:7/6:4/6:3) und feierte den 95. Erfolg seiner langen Profikarriere.

Nach dem Turnier gab Federer bekannt, dass er an den Masters in Paris nicht teilnehmen wird. Somit hat der Schweizer nicht mehr die Möglichkeit sich an die Spitze ATP-Weltrangliste zu setzen.

Federer wird am 12. November am ATP-Turnier in London, dem letzten Turnier der Saison teilnehmen.

 

Eine andere Nachricht im Tennis kommt von den Frauen.

Caroline Wozniacki ist die letzte Siegerin der WTA-Saison.

 

 

Wozniacki besiegte im Finale Venus Willams mit 2:0 (6:4/6:4)  und feierte ihren Sieg.
 

Hier nur noch zwei Kurznachrichten.  Der spanische Athlet Ilias Fifa, der bei der Leichtathletik-EM über die 5.000 Meter die Goldmedaille gewann, wurde im Rahmen einer Doping-Razzia in Untersuchungshaft genommen.

Die Radprofis Chris Froome und Marcel Kittel, die sich sonst im Radsport messen, haben sich diesmal beim Armdrücken gemessen. Zu diesem ungewöhnlichen Duell im Armdrücken zwischen Tour-Sieger Chris Froome und  Rad-Ass Marcel kam es in Shanghai. Der deutsche Radprofi Kittel entschied das Duell nach 20 Sekunden für sich.

 

 



Nachrichten zum Thema