Öko-Politik (2018-27)

Finanzierungssuche der türkischen Wirtschaft in der neuen Ära.

Öko-Politik (2018-27)

Finanzierungssuche der türkischen Wirtschaft in der neuen Ära

Prof. Dr. Erdal Tanas KARAGÖL

 

Nach den Parlaments-und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni wurde mit dem vollständigen Übergang des neuen Regierungssystem, der Umsetzung des Präsidialsystems begonnen. Die Türkei wird auf die Notwendigkeit von Strukturreformen reagieren, die Regierung wird über eine noch stabilere, funktionalere und effizientere  Struktur verfügen. Sie wird schneller und praktischer und ergebnisorientierter vorgehen. Das System wird von der Wirtschaft über die Außenpolitik  bis hin zur Energiesicherheit in allen Bereichen des Produktionsprozesses beitragen und außerdem die globale Wettbewerbsfähigkeit der Türkei erhöhen. Der Handelskrieg in der Weltwirtschaft wird mit jedem Tag heftiger und die USA versuchen mit ihrer protektionistischen Politik die Richtung der Weltwirtschaft vorzugeben. Es ist ein äußerst sensibles Thema und man ist gespannt, wie die Struktur des Wirtschaftsmanagement der Türkei in dieser Konjunktur aussehen wird und in welche Richtung die Wirtschaft des Landes gehen wird.

 

Hierzu eine Bewertung von Prof. Dr. Erdal Tanas KARAGÖL Lehrkraft der Wirtschaftswissenschaften an der politischen Fakultät der Yıldırım Beyazıt Universität.        

 

Der laufende Umstrukturierungsprozess im Wirtschaftsmanagement, der wichtigste Aspekt des neuen Systems, wird mit dem Ziel entwickelt, die Wirtschaft des Landes zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit der Weltwirtschaft zu verbessern.

 

Aber es ist eine Tatsache, dass dieser Sprung für langfristige Lösungen in den Finanzmärkten eines neuen Fahrplans bedarf, um mit dem Wandel in der globalen Wirtschaft Schritt halten zu können.

Dieser Fahrplan ist von kritischer Bedeutung im Hinblick der ausländischen Direktinvestitionen und zur Nutzung des gegenwärtigen Potenzials der Türkei sowie der Reduzierung des Finanzbedürfnisses.

Einer der wichtigsten Schritte in diesem Zusammenhang ist die schnelle Umsetzung des IFM-Projekts. So wird einerseits die Türkei im  Finanzsektor ihre Bedürfnisse decken und andererseits im internationalen Finanzsystem an Prestige gewinnen. Darüber hinaus sollte unterstrichen werden, dass sich das Finance Office, das dem Staatspräsidium untersteht sich damit speziell befassen wird und dies für die Finanzmärkte eine erfreuliche Nachricht ist.

Auf der anderen Seite muss der Vermögensfond, der in den letzten Jahren auf der Finanzierungsagenda steht, aber man keine genaue Äquivalenz finden kann, in diesem Prozess überdacht werden.

 

Gerade in der letzten Zeit, wo die türkische Wirtschaft immer wieder mit Kursschwankungen konfrontiert wird, werden solche Probleme vermieden werden, wenn der Vermögensfond  eine funktionale Struktur aufweist. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass der Kreditgarantiefonds in der kommenden Periode eine sehr wichtige Rolle spielen wird und dass er aktiv zur Unterstützung von Investitionen und Exporten eingesetzt werden sollte.

 

 

 

Eines der wichtigsten Ziele des neuen Systems ist es, die Türkei unter die  Top 10 Volkswirtschaften der Welt zu führen. Die Wirtschaft der Türkei wird in diesem Zusammenhang in der neuen Ära von Stadt zu Stadt, von Region zu Region, von Haushalt zu Haushalt steigen. Die Türkei wird sich ihren umfangreichen und nachhaltigen Wachstumszielen nähern und auf ihrem Weg zu einem integrierten Land in der globalen Wirtschaft sicher voranschreiten. Auf diese Weise wird die Finanzierung auf die Bedürfnisse eines jeden Schrittes erfüllt und die Türkei zu ihrem Ziel schneller und auf dauerhafte Weise führen.

In der neuen Ära wird es in der Türkei weniger Bürokratie und schnellere Entscheidungsprozesse geben und mit dem auf Personalpolitik zentrierten Ansatz werden die Arbeiten produktiver und die Politiken effektiver sein.

 

 


Keyword: Türkei , Wirtschaft

Nachrichten zum Thema