Nationale Projekte in der Verteidigung (2018-06)

Die von der Verteidigungsindustrie hergestellten nationalen und originellen Unbemannten Fluggeräte sowie Bewaffneten Unbemannten Fluggeräte haben die Türkei in diesem Bereich zu einem führenden Land der Welt gemacht.

Nationale Projekte in der Verteidigung (2018-06)

Die von der Verteidigungsindustrie hergestellten nationalen und originellen Unbemannten Fluggeräte sowie Bewaffneten Unbemannten Fluggeräte haben die Türkei in diesem Bereich zu einem führenden Land der Welt gemacht.  

Wir bringen eine Bewertung von Tarkan Zengin von der Türk Harb-Iş-Gewerkschaft.

Die Türkei stellt im Verteidigungsbereich strategische Produkte mit kritischer Bedeutung her. Gleichzeitig stellt sie mit einheimischen und nationalen Möglichkeiten Verteidigungsprodukte her, mit denen sie das Land in der globalen Konkurrenz auf eine sichere Zukunft voranschreitet. Mit ihrer Leistung in diesem Bereich verfolgt die Türkei eine unabhängige Politik und mit den exportierten Produkten trägt sie der Wirtschaft bei. Die Geschichte der Produktion von Drohnen ist in gewisserer Weise auch die Geschichte für die Befreiung von Abhängigkeit und wirtschaftlicher Gewinne. Die ersten Drohnen im Inventar der Türkei waren in den 90ger Jahre die Heron-Drohne aus Israel und die GNAT-Drohne aus den USA. Der Verkauf der  entwickelten Versionen von GNAT also die bewaffneten Drohnen Predator und Repaer wurden in den 2000er Jahren vom US-Kongress nicht genehmigt. Daraufhin begann die Türkei den Prozess zur Produktion der nationalen Drohnen. Heute werden die einheimischen und nationalen Drohnen Anka und Bayraktar eingesetzt.

Die von der Verteidigungsindustrie hergestellten nationalen und originellen Unbemannten Fluggeräte sowie Bewaffneten Unbemannten Fluggeräte haben die Türkei in diesem Bereich zu einem führenden Land der Welt gemacht. Heute verfügt die Türkei eine effektive Arbeitskraft, die im nationalen Technologiebereich tätig ist. Wir werden Zeuge der Leistung unserer Jugend, wenn ihnen die Gelegenheit geboten wird. Verteidigung ist ein Sektor, in dem Ergebnisse erst durch langfristige Ziele und geduldiger Arbeit erzielt werden können. Der derzeitige Erfolg ist die Folge der langfristigen strategischen Ziele

Selcuk Bayraktar von der Baykar-Gruppe, die in der Produktion von Drohnen und bewaffneten Drohnen wichtige Arbeiten geleistet hat, sagt über das Drohnen-Abenteuer der Türkei: „Die Drohnen-Geschichte der Türkei beginnt mit den Mini-Drohnen, die aus der Hand starteten. Seit den Mini-Drohnen hat unter Team mit den Militärs auf Stützpunkten und auf dem Feld zusammengearbeitet. Die Mini-Drohne hatte die Eigenschaft, Aufnahmen zu vereinen und eine Karte vorzubereiten. Das war einmalig auf der Welt. Unsere bewaffneten Drohnen haben einigen Eigenschaften, die keine andere Drohne der Welt hat. Einige Eigenschaften wurden nach dem Erfahrungen und Datenauswertung bei der Afrin-Operation hinzugefügt. Im vergangenen Jahr und vor allem bei der Operation Schutzschild Euphrat waren unsere Drohnen extremen Bedingungen ausgesetzt.“   

 

BAYRAKTAR MINI-DROHNE UND BAYRAKTAR TAKTIK-DROHNE

Das in 2007 den türkischen Streitkräften zum Einsatz übergebene erste nationale Fluggerät Mini-Drohne wurde ebenfalls von der Baykar-Gruppe hergestellt. Danach entwickelte die Gruppe auch die Taktik-Drohne, deren Eigenschaften folgenderweise aufgelistet werden: Das Bayraktar Mini-Fluggeräte-System ist das vollkommen originell und national entwickelte erste Mini-Roboter-Fluggerät-System der Türkei, das auch Elektronik-, Software- und Hardwareelementen besteht. Bisher sind etwa 100.000 operationale Steilflüge nach unter geflogen worden. Das System funktioniert auch bei extremen geographischen und meteorologischen Verhältnissen.     

Das Taktik-Drohnen-System, das dem Drohnen-Konzept der Klasse der mittleren Höhe und lange Strecken entsprechend entwickelt wurde, verfügt über die nationalen und originellen automatischen Flugkontrolleigenschaften. Die Flugkontrollsystemarchitektur mit drei Backups, die originelle Navigation und die Sensoren-Fusion-Applikationen machen die Drohne zu einem weltweit High-Tech Aufklärungs- und Überwachungsfluggerät. Die Flugtests wurden im September und Oktober 2009 erfolgreich absolviert.

 

SEHR EFFEKTIVER EİNSATZ BEI Militäroperationen  

bei den Antiterroroperationen der Türkei im In- und Ausland haben die Drohnen und bewaffneten Drohnen einen erheblichen Beitrag für den Erfolg beigetragen. Die Bayraktar TB2 Drohnen werden seit 2005 bei Operationen gegen den Terror eingesetzt. Die TB2-Drohne kann sehr leise und verdeckt, in sehr großer Höhe sehr detaillierte Aufnahmen machen. Vor allem bei den Operationen Schutzschild Euphrat und Olivenzweig wurden die Drohnen bei Überwachung, Aufklärung und Zerstörung effektiv eingesetzt. Die Bayraktar TB2-Drohnen wurden bisher bei der Ermittlung, Identifizierung und Eliminierung von zahlreichen Terroristen eingesetzt. Bei der Operation Olivenzweig stellten die Drohnen mögliche Gefahren für die Soldaten sowie Höhlen und Tunnels der Terroristen vorzeitig fest, die danach von den bewaffneten Drohnen eliminiert wurden.

Um die Effektivität der Drohnen und bewaffneten Drohnen noch weiter zu erhöhen, werden neue Technologien entwickelt. Die Baykar Gruppe und Partner entwickelten die mobile Live-Übertragungssoftware KUZGUN. Diese Software kam erstmals bei dem Manöver Efes 2018 eingesetzt. Kuzgun ermöglicht die Live-Aufnahmen der Drohnen über mobile Geräte zu verfolgen. Somit können die Sicherheitsbeamten bei der Operation die Live-Aufnahmen von den Drohnen auf mobile Geräte übertragen, was ihnen im Kampf gegen den Terror einen großen Vorteil verschafft. Nachdem die Türkei in der Drohnen-Technologie zu einem der führenden Länder aufgestiegen ist, heißt das neue Ziel die Produktion eines unbemannten Jets. Die Türkei, die in kurzer Zeit in der Drohnen-Technologie bedeutende Erfolge erzielt hat, hat zweifelsohne auch das Potential das neue Ziel zu erreichen.   

Das war eine Bewertung von Tarkan Zengin von der Türk Harb-Iş-Gewerkschaft.



Nachrichten zum Thema