Provokative Entscheidung von Trump: Ich erkläre Jerusalem zur Hauptstadt von Israel

Provokative Entscheidung von Trump: Ich erkläre Jerusalem zur Hauptstadt von Israel

Provokative Entscheidung von Trump: Ich erkläre Jerusalem zur Hauptstadt von Israel

US-Präsident hat seine provokative Jerusalem-Entscheidung bekannt gegeben. In seiner Erklärung nach der Kabinettssitzung im Weißen Haus sagte Trump, dass er Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennt. Er habe schon auch Anweisungen für die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem gegeben.  Obwohl seine Vorgänger diesbezügliche Versprechen machten, hätten sie diese nicht erfüllt. Jerusalem sei das Herz sowohl  von drei monotheistischen Religionen als auch der Demokratie, so Trump. Wie der US-Präsident weiter verlauten ließ, würden die Juden an der Klagemauer, die Muslime in der Al-Aksa Moschee und die Christen in ihren Kirchen beten. Dieser heilige Ort beheimate in der Praxis gegenwärtig viele Regierungsorgane von Israel. Trump behauptete, dass diese Entscheidung keine Veränderung bei der Politik der USA bezüglich der Probleme zwischen Palästina und Israel bedeute. Im Zusammenhang mit der Zweistaaten-Lösung sei er in der Hoffnung, dass zwischen Israel und Palästina eine Einigung erzielt werden kann, so Trump weiter. Der US-Präsident ließ es auch nicht sein, die ganze Welt zur Besonnenheit aufzurufen.



Nachrichten zum Thema